– HIFU Lifting – Erfolg, den man Ihnen ansieht

Aus schlaff wird straff – die innovative & schonende HIFU Lifting Methode macht es möglich!

Das neuartige HIFU Lifting entgegnet dem natürlichen Alterungsprozess. Dass unsere Haut mit dem Alter an Festigkeit, Spannkraft und allgemein an Vitalität verliert, ist ein natürlicher Prozess. Doch heute muss sich damit niemand mehr abfinden. Die moderne Kosmetik verspricht mit immer neuen Cremes und Tinkturen den Alterungsprozess aufzuhalten bzw. zu verlangsamen. Doch wirklich dauerhaften Erfolg brachte bisher nur der chirurgische Eingriff in Form eines klassischen Facelifts. Die Meisten jedoch schrecken vor den Kosten und OP-Risiken eines solchen Eingriffs zurück. Für sie gibt es jetzt eine innovative und vor allem nicht-invasive Behandlung von Gesicht, Hals, Dekolleté, Arm-, Bauch- und Beinpartien mit hoch-fokussiertem Ultraschall – kurz HIFU Lifting.

HIFU Lifting ist derzeit die fortschrittlichste Technologie zur Straffung erschlaffter Haut. Kollagen, das im Laufe des Lebens mitaltert und sich in tiefen Hautstrukturen einlagert, wird durch den hoch-fokussierten Ultraschall animiert, Selbstheilungsprozesse zu aktivieren und sorgt dafür, dass sich die ermüdeten Hautpartien wieder regenerieren. Das Ergebnis ist ein sichtbar glattes und straffes Hautbild.

Bei der herkömmlichen Lasertechnik dringt der Lichtimpuls von außen nach innen in die Haut ein, nicht so beim hoch-fokussierten Ultraschall. Hier wird die Haut von innen nach außen gestrafft. Das bringt den Vorteil einer besonders schonenden Behandlung, welche die Hautoberfläche nicht schädigt. Die Geräte der Firma Wellcotec Germany bieten im bestehenden Entwicklungsstadium der neuen Lifting-Technologie schon jetzt einen besonderen Fortschritt: Extra-Applikatoren ermöglichen nicht nur Hautstraffungs-Behandlungen im Gesicht, an Hals und Dekolleté, sondern auch an Bauch, Oberarmen und Oberschenkeln.

H I F U(High Intensity Focused Ultrasound)

hifu-funktionsweise1

Prinzip

HIFU Softlifting mit dem Ultralifter ist eine innovative Form der nicht-invasiven Behandlung, mit der Sie den Zeichen der Zeit in Gesicht, Hals und Dekolleté nachhaltig entgegenwirken. Mikrofokussierte, also gebündelte Ultraschallenergie regt in der Haut einen Reparaturmechanismus der Kollagenfasern an und hilft ihr so, sich selbst auf natürlichem Weg zu straffen und zu festigen.

Das einzige Ultraschallverfahren, das auch von der amerikanischen Gesundheitsbehörde zugelassen ist, nutzt die bewährte Energie des Ultraschalls und sorgt in der Tiefe für kontrollierte Wärme. Durch diese werden die tiefen Strukturen der einzelnen Hautschichten – einschließlich der, die typischerweise in einem chirurgischen Facelift erreicht werden – behandelt, ohne dass dabei die Oberfläche der Haut geschädigt wird.

 

Anwendungsgebiete

HIFU Softlifting richtet sich an alle Patienten mit schlaffer, leicht hängender Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolleté und erneuert die Haut von innen und gibt ihr ein insgesamt frischeres und strafferes Aussehen.

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Faltenreduzierung
  • Nicht-chirurgisches Facelifting
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauen-Lifting
  • Lifting der Nasolabialfalten
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Dekolletéstraffung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Hautglättende Post-Liposuktion-Behandlung

Erfolgsaussichten

Die Behandlungsergebnisse von der HIFU Softlifting Therapie hängen vom Zustand des Gewebes ab und sind variabel. In einem persönlichen Aufklärungsgespräch wird vermittelt, ob eine Behandlung mit HIFU Softlifting Sinn macht, ob mehrere Behandlungen erforderlich sein könnten, welche Kombinationstherapien sinnvoll sind oder ob ggf. auch das gewünschte Ergebnis mit Alternativ-Methoden erzielt werden kann.

 

hifu

Kontraindikationen

  • Metallimplantate im Behandlungsbereich
  • Herzschrittmacher
  • Blutkrankheiten
  • Silikonunterspritzung im Behandlungsbereich
  • Krebserkrankung

Wenig sinnvoll ist eine Behandlung bei Menschen, die regelmäßig Kortison, Antiallergika, Schmerzmittel oder Zytostatika einnehmen, da diese Präparate die Zellaktivität hemmen.

 

Vorbereitung

Es ist keine besondere Vorbehandlung notwendig. Lediglich eventuell aufgetragenes Make-Up muss entfernt werden, damit die Haut gereinigt ist und die Behandlung beginnen kann.
Ihre Kosmetikerin kann Ihnen – je nach Wunsch – eine schmerzstillende Medikation anbieten.

 

Behandlung

Nach der Reinigung der Haut markiert die Kosmetikerin die zu behandelnde Region mit Abgrenzungslinien. Anschließend wird ein Ultraschallgel aufgetragen und der Ultralifter-Schallkopf auf der Haut positioniert.
Dann bewegt die Kosmetikerin diesen sanft nach einem speziellen Schema auf der Haut. Wo und in welcher Tiefe die Ultraschallimpulse gesetzt werden, entscheidet sie anhand des Bildes auf dem Monitor. Wenn dann ein Signal gesendet wird, vernehmen Sie die kaum wahrnehmbaren Töne des Schallkopfes. Die mikrofokussierte Schallenergie dringt in die Hautoberfläche und entfaltet ihre kollagenstimulierende Wirkung direkt in der gewünschten Gewebetiefe.

Wie viele Ultraschallimpulse insgesamt gesetzt werden, variiert je nach zu behandelndem Areal und dem gewünschten Ergebnis.

 

Nach der Behandlung

Das Empfinden der Behandlung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, die HIFU Softlifting Patienten fühlen sich nach der Behandlung normalerweise gut und freuen sich auf die zu erwartenden Ergebnisse.
Überraschend frisch: Nach der Behandlung sind Sie sofort wieder startklar, eine besondere Nachsorge ist nicht erforderlich. Eventuell ist ihre Haut nach der Behandlung etwas rosig. Auch ohne Make-Up sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig.

 

Mögliche Nebenwirkungen

Eventuell ist eine vorübergehende kleine Rötung und Schwellung zu sehen, die sich meist innerhalb von einem Tag zurückbildet. In seltenen Fällen bildet sich ein kleiner Bluterguss, der innerhalb von wenigen Tagen verschwindet. Es gibt einzelne Kunden, die auf die Unterspritzung mit Botulinumtoxin (Botox) mit einem vorübergehenden Kopfschmerz reagieren. Ebenso sind in der Literatur vereinzelte Beispiele erwähnt, bei denen Botulinumtoxin nach längerer Anwendung zu einer Resistenz im Körper führte, das Medikament also auch in höherer Dosierung nicht mehr wirkungsvoll war.

 

Besonderes Verhalten im Zusammenhang der HIFU-Behandlung

Man sollte immer zuerst mit HIFU behandeln und erst danach die Haut mit Hyaluron anreichern. Genauso ist es mit Botox oder Filler.

  • Hyaluron : 2 Monate
  • Botox : 4 Monate
  • Filler : 6 Monate

 

Wiederholung der Anwendung

Eine einmalige Behandlung reicht in der Regel aus. Üblicherweise wiederholen unsere Patienten die Behandlung alle zwei bis drei Jahre, um den Straffungseffekt langfristig aufrecht zu erhalten.

Lifting ohne OP